Agile Kick Offs, 4 W-Fragen, Claudia Thonet & Team, Collage

Agile Kick Offs sind der Treibstoff für den Start einer Transformation

Leuchtturm mit Flügeln, Claudia Thonet & TeamDem Anfang wohnt bereits das Ende inne, oder besser gesagt: im Anfang steckt schon der Schlüssel zum Erfolg. Schon in der Auftragsklärung und Vorbereitung wird sich schnell klären wie ernsthaft und durchdacht das Transformations-Vorhaben ist.

Um dann auch die Mitarbeiter:innen in dem Wandel mit an Bord zu nehmen, ist der Kick Off entscheidend. Je mehr emotionale Betroffenheit und ernstgemeinte Beteiligung drin steckt, desto mehr Engagement für den Wandel kommt raus.

Der Treibstoff jeder gelungenen Kick Off Veranstaltung sind die 4 W-Fragen. Egal ob ihr euch für den Start einer agilen Transformation, für eine „Open Space Agility“ über 100 Tage entscheidet oder ein „Agility Work and Travel“ macht: Beantwortet in dem Kick Off immer die vier Kernfragen, die jede:n Anwesende:n beschäftigt:

Weiterlesen >

Der agile Coaching-Prozess, Claudia Thonet & Team

Agiles Coaching ist ANDERS

Nicht nur der Kontext, auch der Prozess und die Methoden sind anders als im klassischen Coaching

Agiles Coaching fördert noch viel stärker und fokussierter den Umgang mit Veränderungen und Herausforderungen und stärkt ein auf Entwicklung ausgerichtetes Mindset Einzelner und Teams. Nach unseren Beiträgen zum agilen Coachingverständnis und den Einsatzbereichen geht es in unserem aktuellen Blog-Artikel um den Coachingprozess mit seinen passgenauen Phasen und Methoden.

Eins noch vorweg: die Basis und somit die größte Wirksamkeit von jeder Art von Coaching beruht zum einen auf der vertrauensvollen Beziehung zwischen Coach und dem Coachee bzw. dem Team und zum anderen auf dem reflektierten Vorbildverhalten des Coaches. Auf diesem Fundament aufbauend ist die Bearbeitung von Entwicklungsthemen dann besonders effektiv, wenn das im Rahmen eines klar strukturierten Ablaufes geschieht. Das zeichnet agiles Coaching aus: die Struktur und Klarheit über den Prozess gibt allen Beteiligten in komplexen Themen einen sicheren Rahmen, in dem Entwicklung stattfinden kann.

Weiterlesen >

Die 5 handlungsfelder der agilen Führung, Claudia Thonet

Wie werden eure Teams geführt?

Die 5 Handlungsfelder der agilen Führung

Sprecht ihr eher von Positionen oder Rollen am Arbeitsplatz? Werden eurem Team die Aufgaben häufiger zugeteilt oder „zieht“ ihr sie eigenverantwortlich? Bekommt ihr Ziele vorgegeben oder wählt und messt ihr selbst euren Beitrag zu den Unternehmenszielen? Wer sich von klassischen Modellen verabschieden und Agilität am Arbeitsplatz vorantreiben möchte, kann anhand der fünf Handlungsfelder der agilen Führung einschätzen, wo sich das Team beziehungsweise das Unternehmen auf dem Weg dorthin befindet.

Weiterlesen >

Agile Werte leben und stärken, Betriagsbild zum Blog-Artikel, Claudia Thonet

Was sind eigentlich agile Werte und wie leben und stärken wir sie? 

Agile Werte sind psychologisch betrachtet Handlungsimpulse und dienen als Basis für agile Teams und Organisationen. Sie geben die Richtung vor, in der Agilität gelebt und ein agiles Mindset entwickelt wird. Das Bewusstsein und die Formulierung der eigenen agilen Unternehmenswerte bedeuten die ersten kleinen Schritte in Richtung Unternehmenstransformation. Denn die Werte sind sozusagen die Wurzeln, aus denen sich sowohl die Prinzipien wie auch die Methoden und Frameworks speisen.

Weiterlesen >

Kompetenzfelder Agiler Vertriebscoach, Collage

Der Agile Vertriebscoach als die neue Führung im Vertrieb

Weg von Positionen hin zu Rollen

Chaos? Führungslose Teams? Disziplinlosigkeit? Unendliche Abstimmungsrunden und mindestens doppelt so viele Meetings? Verbinden Sie auch solche Vorstellungen mit dem Modewort Agilität? Oder denken Sie ähnlich wie viele Vertriebler, denen ich begegne, dass sie sich als Führungskraft damit selbst abschaffen? Gerade im Vertrieb wird Agilität noch immer mit Argusaugen bei anderen beobachtet und vor allem die negativen Beispiele zitiert. Woran mag das liegen?

Weiterlesen >


nach oben