Ausbildung zum Agilen Coach – Lernen Sie agile Team zu coachen und agile Methoden und Frameworks einzuführen – Inhouse

Der agile Coach begleitet Teams im agilen Kontext. Er ist der Botschafter agiler Werte und Arbeits-Prinzipien. Sein Auftrag ist es Teams und Individuen in der Umsetzung und Verbesserung agiler Methoden und Praktiken zu unterstützen. Dabei übernimmt er je nach Bedarf die Rolle des Trainers, des Beraters oder des Coaches, der sein Gegenüber zu eigenen Lösungen führt.

 

2. Stufe: Agiler Coach
Dauer: 8 Tage

Eine besonders bedeutsame Rolle in der lateralen Führung und Begleitung agiler Teams kommt dem Agilen Coach zu. Sowohl klassische Organisationen, die agile Teams als Hybrid implementieren wollen, als auch bereits agil arbeitende Einheiten brauchen Botschafter und Experten der agilen Denk- und Handlungsweisen. Agile Coaches begleiten nicht nur Teams und helfen dabei, Hindernisse aus dem Weg zu räumen. Sie sind darüber hinaus auch Experten der Entwicklung und Implementierung von passenden Frameworks und Methoden.

Das agile Mindset und die dazugehörigen Werte und Prinzipien sind Ihnen in Fleisch und Blut übergegangen und Sie kennen die entsprechenden Methoden und Frameworks. Intern fungieren Sie als agiler Botschafter und Berater.

In der Ausbildung lernen Sie, aufbauend auf der agilen Moderation, die unterschiedlichen Rollen ideal zu vereinen. Wann ist Ihre Beratungsexpertise gefragt und wann Ihre professionelle Haltung und Kompetenz als Coach? Wie klären Sie sauber Ihren Auftrag im Unternehmen, um professio­nelle Distanz bewahren zu können? Wie kombinieren Sie verschiedene Methoden und Frameworks passgenau zu den jeweiligen Anforderungen? Welchen agilen Reifegrad hat das Team, das Sie coachen, und was braucht es zur Weiterentwicklung? Was bremst den Einzelnen oder das ganze Team und welche Impulse können Sie setzen, um dem entgegenzuwirken?

Stufe 1 und 2 der Ausbildung können Sie auch separat buchen.

 

„Wenn Ihnen nach der Coaching-Ausbildung von Claudia Thonet auch ganz alltägliche Herausforderungen leichter erscheinen, liegt das an den neu gewonnenen Blickwinkeln, Einstellungen und Beziehungen zu anderen Menschen, die sie so gut wie niemand anderer vermitteln kann.“

Barbara Wagner, Leiterin Produktion Outbound Summacom