Ihre agile Toolbox

Meetings neu denken und vorbereiten

Serie Agile Meetings – Meeting-Phase 1: Meetings neu denken und vorbereiten

Die meisten Meetings bestehen immer noch aus Informationsfluten und PowerPoint-Schlachten. Die Zeit für solche Zusammenkünfte wird regelmäßig überzogen, die Relevanz der Inhalte ist für alle Beteiligten fragwürdig. Die Leidtragenden kompensieren das oft und verständlicherweise durch den permanenten Blick auf Ihr Mobiltelefon. Darüber hinaus reden meistens die Gleichen. Und es kommen immer die Gleichen zu spät. Die leisen Teilnehmer:innen beschweren sich hinterher lautstark über das Meeting, heikle Themen kommen erst gar nicht auf den Tisch. Der Ablauf ist vorhersehbar und langweilig. Doch ist deshalb ein Verzicht auf Meetings eine Option? Natürlich nicht. Gute Meetings fördern nämlich das gemeinsame Lernen – und ohne Lernprozesse gibt es keine Anpassung und Veränderung.

Weiterlesen >

Prioritäten, agil, klassisch, Claudia Thonet

Wieso klassische Hierarchie Agilität frühstückt

Agilität bedeutet Beweglichkeit und das flexible und proaktive Handeln von Unternehmen auf einem sich ständig verändertem Markt. Dazu sind die alten Hierarchien und Entscheidungsstrukturen schlichtweg zu langsam. Selbstorganisierte Teams mit interdisziplinären Kompetenzen und autonomem Entscheidungsvermögen sind die Antwort auf die Frage nach schneller und innovativer Anpassung. Das alleine schon birgt immense Anforderungen an eine völlig neue Art der Kommunikation und Interaktion.

Weiterlesen >

Schnelltest Agiles Mindset, Collage, Claudia Thonet

Agiles Mindset mit Schnelltest

Ebenso wie keine Pflanze ohne ein gutes Wurzelwerk gedeiht und wächst so gelingt auch keine Transformation in Richtung selbstorganisiertes und innovatives, sprich agiles Handeln ohne das entsprechende Mindset. Führungskräfte und Teams in agilen Veränderungsprozessen brauchen eine bestimmte Denk- und Handlungslogik, um die erforderliche Organisations- und Selbstentwicklung zu bewältigen, die eine Transformation jedem:jeder abverlangt. Komplexität und Ungewissheit fordern uns psychisch heraus und schubsen uns sozusagen in eine Stretchingzone. Mit unserem Schnelltest für ein agiles Mindset kannst Du bewerten, wie weit Dein agiles Mindset entwickelt ist.

Weiterlesen >

effektivere Meetingkultur, Vereinbarungen, Collage

Effektivere Meetingkultur schaffen – Zwei wichtige Dimensionen zum Wandel

Kultur ist Prägung und ein Kulturwandel braucht Zeit. So ist es auch mit der Meetingkultur in vielen Organisationen: Ineffektive Besprechungen sind ein großer Painpoint und dennoch scheint die Veränderung oftmals wie ein auswegloses Unterfangen. Nur wer sowohl die Kultur anschlussfähig wandelt und gleichzeitig die Strukturen von Meetings konsequent durch einen unternehmensweiten Change verändert, wird einen nachhaltigen Effekt erzielen. Wie Sie in Ihrem Unternehmen eine effektivere Meetingkultur schaffen, und warum Sie zwei wichtige Dimensionen zum Wandel durchlaufen sollten, erfahren Sie in unserem Artikel.

Weiterlesen >

Agile Kick Offs, 4 W-Fragen, Claudia Thonet & Team, Collage

Agile Kick Offs sind der Treibstoff für den Start einer Transformation

Leuchtturm mit Flügeln, Claudia Thonet & TeamDem Anfang wohnt bereits das Ende inne, oder besser gesagt: im Anfang steckt schon der Schlüssel zum Erfolg. Schon in der Auftragsklärung und Vorbereitung wird sich schnell klären wie ernsthaft und durchdacht das Transformations-Vorhaben ist.

Um dann auch die Mitarbeiter:innen in dem Wandel mit an Bord zu nehmen, ist der Kick Off entscheidend. Je mehr emotionale Betroffenheit und ernstgemeinte Beteiligung drin steckt, desto mehr Engagement für den Wandel kommt raus.

Der Treibstoff jeder gelungenen Kick Off Veranstaltung sind die 4 W-Fragen. Egal ob ihr euch für den Start einer agilen Transformation, für eine „Open Space Agility“ über 100 Tage entscheidet oder ein „Agility Work and Travel“ macht: Beantwortet in dem Kick Off immer die vier Kernfragen, die jede:n Anwesende:n beschäftigt:

Weiterlesen >

Der agile Coaching-Prozess, Claudia Thonet & Team

Agiles Coaching ist ANDERS

Nicht nur der Kontext, auch der Prozess und die Methoden sind anders als im klassischen Coaching

Agiles Coaching fördert noch viel stärker und fokussierter den Umgang mit Veränderungen und Herausforderungen und stärkt ein auf Entwicklung ausgerichtetes Mindset Einzelner und Teams. Nach unseren Beiträgen zum agilen Coachingverständnis und den Einsatzbereichen geht es in unserem aktuellen Blog-Artikel um den Coachingprozess mit seinen passgenauen Phasen und Methoden.

Eins noch vorweg: die Basis und somit die größte Wirksamkeit von jeder Art von Coaching beruht zum einen auf der vertrauensvollen Beziehung zwischen Coach und dem Coachee bzw. dem Team und zum anderen auf dem reflektierten Vorbildverhalten des Coaches. Auf diesem Fundament aufbauend ist die Bearbeitung von Entwicklungsthemen dann besonders effektiv, wenn das im Rahmen eines klar strukturierten Ablaufes geschieht. Das zeichnet agiles Coaching aus: die Struktur und Klarheit über den Prozess gibt allen Beteiligten in komplexen Themen einen sicheren Rahmen, in dem Entwicklung stattfinden kann.

Weiterlesen >

Die 5 handlungsfelder der agilen Führung, Claudia Thonet

Wie werden eure Teams geführt?

Die 5 Handlungsfelder der agilen Führung

Sprecht ihr eher von Positionen oder Rollen am Arbeitsplatz? Werden eurem Team die Aufgaben häufiger zugeteilt oder „zieht“ ihr sie eigenverantwortlich? Bekommt ihr Ziele vorgegeben oder wählt und messt ihr selbst euren Beitrag zu den Unternehmenszielen? Wer sich von klassischen Modellen verabschieden und Agilität am Arbeitsplatz vorantreiben möchte, kann anhand der fünf Handlungsfelder der agilen Führung einschätzen, wo sich das Team beziehungsweise das Unternehmen auf dem Weg dorthin befindet.

Weiterlesen >

Agile Werte leben und stärken, Betriagsbild zum Blog-Artikel, Claudia Thonet

Was sind eigentlich agile Werte und wie leben und stärken wir sie? 

Agile Werte sind psychologisch betrachtet Handlungsimpulse und dienen als Basis für agile Teams und Organisationen. Sie geben die Richtung vor, in der Agilität gelebt und ein agiles Mindset entwickelt wird. Das Bewusstsein und die Formulierung der eigenen agilen Unternehmenswerte bedeuten die ersten kleinen Schritte in Richtung Unternehmenstransformation. Denn die Werte sind sozusagen die Wurzeln, aus denen sich sowohl die Prinzipien wie auch die Methoden und Frameworks speisen.

Weiterlesen >


nach oben