Ihre agile Toolbox

Hindernisse beseitigen und coachen, Blog-Beitrag Claudia Thonet

Serie Agiler Coach • Teil 7: Hindernisse beseitigen und coachen

In unserem siebten und letzten Teil der Serien geht es um den Umgang mit Hindernissen. Eine sehr wichtige Aufgabe des agilen Coaches besteht darin, Hindernisse zu erkennen und sie bestenfalls zu beseitigen oder zumindest eine Klärung zu initiieren. Hindernisse und Hürden gehören zu jeder Veränderung und komplexen Situation dazu, wie ein Gepäckstück oder ein treuer Begleiter.

Weiterlesen >
5 Erfolgsfaktoren zur Einführung von OKRs, Blog-Artikel, Claudia Thonet

Die 5 Erfolgsfaktoren zur Einführung von OKRs

OKR (Objectives & Key Results) ist aktuell sicherlich eines der am meisten gefragten agilen Frameworks. Und das mit gutem Grund. Denn OKRs setzen dort an, wo andere Ziel- und Managementsysteme versagen. Sie fördern die Eigenverantwortlichkeit eines jeden Einzelnen. Sie setzen auf der ganz persönlichen Motivation auf. Jeder leistet einen Beitrag zum Erfolg des Unternehmens. Man wird zum Teil des großen Ganzen und ist nicht mehr nur operatives ausführendes Objekt. Zusammenhänge werden transparent und Menschen finden einen Sinn in Ihrer Arbeit. Mitbestimmung und Eigenverantwortung werden gefördert. Was es bei der Einführung von OKR in Unternehmen zu beachten gibt und welche 5 Faktoren zum Erfolg führen, erläutern wir in diesem Beitrag zu die 5 Erfolgsfaktoren zur Einführung von OKRs.

Weiterlesen >
Moderation, Werte und Handlungen, Collage, Claudia Thonet

Serie Agiler Coach • Teil 6: Facilitation

Eine weitere wichtige Kompetenz des agilen Coach ist eine neue Art der Moderation. Denn der Auftrag des agilen Coach/ Moderators besteht in der Kommunikation vor allem darin Austausch,
gemeinsames Lernen und Perspektivenvielfalt als Coach zu fördern, um gemeinsam kontinuierlich zu reflektieren und besser zu werden.
Reine Infoveranstaltungen sind in der heutigen Zeit obsolet, betreutes Vorlesen braucht kein
Mensch und Folienschlachten sind schlichtweg langweilig.

Weiterlesen >
6 Meilensteine der agilen Transformation, Vorschau

Serie Agiler Coach • Teil 5: Consulting

Die 6 Meilensteine einer wirksamen agilen Transformation

Der agile Coach als Multitalent soll oftmals mehr beraten als coachen. Dadurch ergeben sich auf Consulting-Ebene folgende Fragestellungen und stehen dabei für Coaches ganz besonders im Fokus:

  1. Welche Frameworks passen zu uns oder wir kombinieren wir das Coaching für unseren individuellen Bedarf am besten?
  2. Wie schneiden und gestalten wir die Teams, sodass diese möglichst mit End zu End Verantwortung Wertstrom für unsere Kunden generieren?
  3. Wie gestalten wir eine wirksame Transformation, die an unsere Organisation anschlussfähig ist?
Weiterlesen >
Kompetenzfelder von Teams, Vorschau

Serie Agiler Coach • Teil 3: Teamcoaching

Gute Teams sind einer der größten Erfolgshebel für Organisationen. Mitarbeiter:innen gehen wegen schlechter Führung und bleiben wegen guten Teams! Diese Hypothese lässt sich immer wieder in Organisationen als zutreffend beobachten. Das Phänomen verstärkt sich durch die aktuellen Anforderungen: denn je komplexer die Anforderungen an die Aufgaben in den Unternehmen werden, desto wichtiger ist die Performance von Teams. Der agile Coach hat dabei eine ganz entscheidende Rolle: Denn er sorgt mit passenden Seminaren und Coachings für das passende Set-up eines Teams und gestaltet darüber hinaus die kontinuierliche Entwicklung hin zu einem selbstorganisierten Team. Folgende Kompetenzfelder von Teams gestaltet er dabei mit allen gemeinsam, in konsequenten Teamcoachings.

Weiterlesen >
Grundannahmen für Coaches, Vorschaubild für Blog-Artikel

Serie Agiler Coach • Teil 2: Jede:r ist eine 10!

Agile Teams zeichnen sich durch Selbstorganisation und Verantwortungsübernahme jedes Teammitglieds aus. Dazu braucht ein agiles Team psychologische Sicherheit, um die eigene Fehlbarkeit und Unwissenheit einzugestehen und sich miteinander weiterzuentwickeln. Die amerikanische Psychologin Amy Edmondson hat dazu 3 wesentliche Voraussetzungen beschrieben:

  1. Jedem zu erlauben, Fehler zu machen und daraus zu lernen, ist das Fundament der psychologischen Sicherheit.
  2. Die eigene Fehlbarkeit wird anerkannt und jedem zugestanden 
  3. Keiner weiß alles, deshalb sind die Teammitglieder neugierig und stellen Fragen.
Weiterlesen >
Der agile Coach als Top Erfolgsfaktor für ihre Organisation, Vorschaubild

Serie Agiler Coach • Teil 1: Der agile Coach als Top-Erfolgsfaktor für Ihre Organisation

Ohne passendes Framing kann der agile Coach nicht wirksam sein

Framing, Aufgaben und Fähigkeiten des agilen Coaches

Agile Coaches gehören zu Recht zu den begehrtesten Berufsbildern am Arbeitsmarkt. Alleine in den letzten 3 Monaten ist die Nachfrage nach agilen Coaches um 15,1 Prozent in Deutschland gestiegen (Jobtensor Sep 2021 https://jobtensor.com/top-occupations-it-branche). Das ist nicht verwunderlich, denn wie es u. a. die Studie von Bearing Point aus 2020 feststellt, sind engagierte und erfahrene agile Coaches einer der wichtigsten Erfolgsfaktoren für mehr Agilität in den Organisationen. Kundenzentrierung, Anpassungsfähigkeit und Innovationskraft sind schon längst keine Modeerscheinung mehr, sondern fester Bestandteil jeder Organisation, die morgen noch erfolgreich sein möchte. Das klingt verlockend und zaubert jedem Agilisten ein Lächeln ins Gesicht. Doch die Kehrseite ist leider genauso stark vertreten: Unternehmen und Berater erleben haufenweise missglückte Versuche agile Methoden on top zum laufenden operativen Dauerlauf in Linienorganisationen einzuführen und scheitern dabei reihenweise an den alten Strukturen und der tief verankerten Kultur. Erst wenn die Voraussetzungen stimmen und der Kulturwandel die notwendige Pflege und Aufmerksamkeit erhält, kann der Wandel gelingen.

Weiterlesen >
Agiler Vertrieb: Good By Konkurrenz-Syndrom, Thumbnail

Agiler Vertrieb: Good By Konkurrenz-Syndrom

Verkäufer sind auf Konkurrenz und Wettbewerb gepolt. So wurden sie jahrzehntelang ausgewählt, geschult und konditioniert. Beliebte Slogans der Vertriebstrainer und „Tschakka“-Gurus lauteten: „Nein gesagt hat der Kunde schon“ oder: „Verkaufen ohne Abschluss ist wie ein Tag ohne Sonnenuntergang“. Das mag früher gute Abschlüsse gebracht haben, widerspricht aber heute jeder Anforderung an Teams die gemeinsam das End zu End Ownership für Produkte oder Prozesse für ihre Kunden verantworten.

Weiterlesen >

nach oben