Der agile Coach als zentrale Rolle im Wandel

Agiles Coaching als verhaltens- und lösungsorientierte Form der Team- und Mitarbeiterentwicklung nimmt auf dem Weg zur agilen Transformation eine zentrale, aber nicht im klassischen Sinne „führende“ Rolle ein. Kompetente Gestaltungsfähigkeiten und gemeinsame Verantwortung sind in Zeiten der Digitalisierung und des schnellen Wandels wichtiger denn je. Für Unternehmer bedeutet dies nicht nur, Mitarbeiter zu befähigen und Teams im Selbstmanagement zu fördern, sondern auch Führung und Management neu zu denken. Nur so lassen sich Innovations- und Entwicklungsstärke in Organisationen aufbauen und weiterentwickeln. Gerade der agile Coach bringt passgenaue und praxisrelevante Handlungskompetenzen in Organisationen ein, um Unwegsamkeit aufzufangen und innovative Visionen umzusetzen.

Typische Einsatzbereiche agiler Coaches

Agile Coaches haben vielfältige Einsatzbereiche. Folgende vier Bereiche erleben wir als externe agile Coaches häufig:

Agiles Projektmanagement: Der agile Coach begleitet ein Projekt durch alle Phasen: vom „Neu Denken“ mit Hilfe von Design Thinking oder strategischer Ausrichtung durch OKRs bis zum Umsetzen mit Kanban oder Scrum werden Projekte begleitet und das crossfunktionale Team gecoacht.

Agile Transformationsbegleitung: Der agile Coach berät und begleitet die Organisation bzw. ein Kernteam durch die Phasen der Transformation. Dabei ist er je nach Flughöhe der Transformation als Berater, Coach und Teamentwickler gefragt.

Agile Teamentwicklung: Der agile Coach entwickelt Teams durch die Phasen vom Forming über das Storming hin zum Norming und Performing. Erst in der Performing Phase kann ein Team wirklich eigenständig und selbstorganisiert arbeiten.

Agile Moderation: Der agile Coach moderiert die Workshops und Meetings, um die Kommunikation und das gemeinsame Lernen im Unternehmen zu gestalten.

 

Organisationen im Wandel

Ständige Veränderungen im öffentlichen wie privaten Miteinander durchziehen ebenso das berufliche Leben und provozieren so das Eintreten von Veränderungsprozessen und iterativem Umdenken. Es entstehen gefühlt täglich neue Herausforderungen – ständige Neuerungen und Änderungen erfordern unsere Aufmerksamkeit und Anpassungsfähigkeit. Durch die einhergehende Unsicherheit mit Blick auf die Zukunft werden Unternehmen dazu gezwungen, flexibler und agiler zu operieren. Statt auf Planungssicherheit wird auf gesteigerten internen wie externen Austausch gesetzt, denn Aktualität erfährt durch die herrschende Ausnahmesituation eine enorme Aufwertung. Nur so lassen sich neue Anforderungen erkennen, einplanen und bewältigen. Es gilt also nicht, die anrollende Veränderungswelle zu brechen, sondern sie möglichst kontrolliert zu reiten.

Schon im Zuge der Digitalisierung, die die Verbreitung von Informationen massiv beschleunigte, waren Organisationen dazu gezwungen, schneller und flexibler zu arbeiten. Das Thema „Agilität“ im Allgemeinen, aber speziell im Zusammenhang mit agilem Projektmanagement verspricht hier Lösungsansätze. Design Thinking, Scrum oder Kanban sind als neue und agile Arbeitsmethoden seitdem mehr und mehr gefragt, doch lange noch nicht überall tatsächlich angekommen. Drohende Umstrukturierungen schrecken nach wie vor so manche Führungsverantwortliche ab, wobei gerade sie als Vorbild im Veränderungsprozess vorausgehen sollten – denn Agilität ist wie Führung eine Form der Haltung.

Besonders die Variante des intern aufgebauten agilen Kernteams verspricht, den Veränderungsprozess selbst zu steuern und somit auf die aktuellen Anforderungen angepasst vollziehen zu können.

Die Rolle des agilen Coaches als Antwort

Hierbei bedeutet Coaching in erster Linie, die Mitarbeiter bei der Weiterentwicklung ihrer Fertigkeiten zu unterstützen und den Prozess als Vermittler und Moderator zu begleiten – nicht unbedingt zu führen. Darüber hinaus werden die erforderlichen Schritte und vorhandenen Ressourcen ermittelt, um die Beweglichkeit und Anpassungsfähigkeit der Einzelnen zu stärken und die Teams in ihrer Selbstorganisation zu fördern: Der agile Coach begleitet und beobachtet die Arbeitsweisen, Strukturen sowie Kommunikation und gibt Hinweise zur Agilitätssteigerung. Agiles Coaching als verhaltens- und lösungsorientierte Form der Team- und Mitarbeiterentwicklung nimmt auf dem Weg zur agilen Transformation eine zentrale, aber nicht im klassischen Sinne „führende“ Rolle ein.

Wie wird man zum agilen Coach?

Der agile Coach fungiert letztendlich als Weichensteller für die Schaffung und Erhaltung der agilen Kultur wie auch für die Einhaltung der agilen Frameworks. Er lebt die agilen Werte und Prinzipien vor und sorgt für die Befähigung des Teams. Er ist sozusagen die Seele des Prozesses und sorgt – mit der entsprechenden Haltung – für die Einhaltung des Rahmenwerks und die Disziplin in der Methode. Dazu sind die eigene Haltung und die Reife der Persönlichkeit entscheidend, welche allerdings nur teilweise in einer Ausbildung erlernbar sind.

In der agilen Coach Ausbildung sind neben der Coaching Kompetenz auch Frameworks ein wichtiger Bestandteil, denn sie geben selbstorganisierten Team den notwendigen Rahmen und die begleitende Führung. Scrum beispielsweise ist das Rahmenwerk, das am stärksten auf alle agilen Werte einzahlt. Wenn es korrekt, also gemäß seinen Prinzipen und Regeln umgesetzt wird, führt es automatisch zu einer agileren Arbeitsweise. Durch die lateralen und gleichberechtigten Managementrollen des Product Owners, Scrum Masters und des Teams ist die klassische Hierarchie aufgehoben. Die Scrum-Meeting-Formate Daily, Review und Retrospektive schaffen hier gute Interaktionsgrundlagen und führen zur Anpassung der Angebote an die Kundenwünsche sowie zur kontinuierlichen Weiterentwicklung der Teamreife. Der agile Coach kann allerdings wesentlich mehr als der Scrum Master und kennt darüber hinaus weitere wichtige Frameworks wie Kanban, Design Thinking, OKRs etc. Idealerweise kann er die Frameworks passgenau für die Bereiche und Teams auslegen. Vor allem aber ist er ein Impulsgeber und Lernbegleiter auf dem Weg des agilen Kulturwandels.

Unsere agile Coach Ausbildung

Erleben Sie in unserer Fortbildung eine Metamorphose vom klassischen (Business-)Coach zum agilen Coach und transformieren Sie Ihre Fähigkeiten (jetzt auch komplett online möglich). Erwerben Sie eine qualifizierte und hochwertige Agile Coach-Zertifizierung von einem Expertenteam aus Lehrtrainern der European Coaching Association – als Präsenz- oder Onlineveranstaltung!

Weitere Infos und direkt zur Anmeldung: hier klicken.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.


nach oben