Stärken stärken

Was ist eine Retro mit Stärken stärken?

Stärken stärken ist eine konstruktive Feedbackmethode. Die Stärken werden ausgesprochen.
Die Optimierungsthemen werden umgedeutet in Verhaltensweisen, die auf den Stärken
aufbauen.

Serie Retrospektiven: Stärken-Retro, Claudia Thonet

Wozu dient sie?

Wir nutzen diese Variante, weil sie Feedback unserer Erfahrung nach wirklich konstruktiv
macht und beim Gegenüber Resonanz erzeugt. Dadurch werden tatsächlich zielgerichtete und
wirksame Impulse gesetzt, die einen Menschen in seiner Selbsterkenntnis und Entwicklung
weiterbringen können. Der Dreh beim Stärken stärken Feedback besteht im Reframing, sprich
der Umdeutung der Kritikpunkte oder Wünsche des Feedback-Gebers in eine zielgerichtete
Botschaft. Statt Kritik zu verpacken, wird das „Stattdessen“-Verhalten verbalisiert.

Warum wird sie eingesetzt?

Die Feedback-Debatte ist seit vielen Jahren ein beliebtes und heiß umstrittenes Thema. Die
Einen schwören auf direkte und kritische Rückmeldungen, um beim Gegenüber die
Entwicklung anzustoßen und blinde Flecken bewusst zu machen. Die Anderen warnen vor
negativem Feedback und betonen den Schaden der angerichtet werden kann. Beide Thesen
sind unseres Erachtens nach wichtig und beachtenswert. Gerade die agile Moderation braucht
eine Variante, die beide Ansätze auf gute Weise integriert. Denn wir wollen im agilen
Kontext schnell und konstruktiv auf den Punkt kommen.

Wie läuft sie ab?

  • Visualisiert eine Tabelle mit Stärken und Stärken stärken und überlegt mit dem Team gemeinsam, ob ihr zusätzlich bestimmte Feedbackbereiche (Aufgabenverteilung, Umgang miteinander, Ergebnisorientierung, Abstimmung) definiert.
  • Lasst jeden alle Stärken notieren und dann im Plenum miteinander austauschen. Welche Stärken, Fähigkeiten, Kompetenzen, Erfahrungen etc. haben wir als Team?
  • Anschließend lasst ihr einzeln Notizen machen zu der Fragen:
    Was können wir noch stärken, ergänzen, mehr machen, ausweiten, …, um noch besser, effektiver, zufriedener, balancierter, fokussierter zu werden?
  • Auch diese Antworten werden im Plenum ausgetauscht, geclustert und priorisiert.
  • Mindestens eine konkrete Handlung wird bis zur nächsten Retro vereinbart und umgesetzt.

Was sind typische Hürden und welche Tipps aus der Praxis helfen?

Um die Stärken zu stärken und keine Defizite zu formulieren braucht das Team Übung im
Umdeuten und in positiver Formulierung. Welche bereits vorhandenen Stärken, Fähigkeiten,
Erfahrungen helfen uns um noch besser zu werden oder Schwierigkeiten zu bewältigen?

Wie funktioniert es in der Online-Variante?

Die Methoden funktioniert auch ohne Breakout Sessions und Kollaborationsboard. Es reicht
ein Videochat und ein einfaches Whiteboard. In der Einzelarbeit kann auch jeder seine
Notizen zu den Stärken und zu Stärken stärken handschriftlich aufschrieben und dann im
Plenum vorlesen. Dann kann ein Moderator alles auf dem Whiteboard notieren und
visualisieren.